hausbesuche Wir machen Hausbesuche in Berlin / Brandenburg

Silbermünzen verkaufen Berlin

Silbermünzen verkaufen Berlin

Wussten Sie schon, dass ein 50-Pfennig-Stück als eine der seltensten Silbermünzen der Bundesrepublik Deutschland gilt? Es handelt sich dabei um das 50-Pfennig-Stück mit der Prägung „Bank Deutscher Länder“ mit dem Buchstaben „G“ aus dem Jahr 1950, das derzeit mit einem Sammlerwert von bis zu 500 Euro gehandelt wird.

Warum hat ausgerechnet diese kleine unscheinbare Silbermünze einen hohen Sammlerwert? Bis zum Jahr 1949 wurden 50-Pfennig-Stücke mit dem Aufdruck „Bank Deutscher Länder“ geprägt. Ab 1950 erfolgte die Prägung „Bundesrepublik Deutschland“.

(Das Recht, Münzen und Geldscheine zu drucken, war zu diesem Zeitpunkt von der Bank Deutscher Länder auf das Bundesfinanzministerium – als die Bundesregierung – übergegangen.) In der Münzprägeanstalt Karlsruhe (Kennzeichnung „G“ auf der Münze) wurde versehentlich bei 30.000 Münzen der alte Aufdruck verwendet, wovon heute nur noch wenige in Umlauf sind.

Sammlerwert von Silbermünzen

Münzensammeln ist ein diffiziles Thema, da man sich nicht über einen längeren Zeitraum auf den Wert einer einzelnen Münze verlassen kann. Denn nicht der reine Edelmetallwert einer Münze ist für den Sammlerwert Ausschlag gebend, sondern mehrere andere Faktoren:

1) Angebot und Nachfrage – dieser Punkt ist selbsterklärend: Je höher die Nachfrage ist und je geringer das Angebot, umso höher wird der Wert der Münze sein.

2) Der Erhaltungszustand – bei entsprechendem Interesse wird eine makellose Münze immer mehr wert sein, als eine Münze, die in Umlauf war.

3) Alter – antike Münzen haben oft einen hohen Sammlerwert – ihre Echtheit kann aber nur ein Fachmann erkennen.

4) Seltenheit – Ist die Auflage einer Münze recht klein gewesen und gibt es eine hohe Nachfrage, wird man meist einen recht guten Sammlerwert ermitteln können.

Zerkratzte und gefasste Münzen, meist auch Gedenkmünzen, wird man in den meisten Fällen lediglich zum reinen Schmelzpreis verkaufen können.

Wie ermittelt man den Wert von Silbermünzen?

Abgesehen von allen bisher genannten Kriterien muss man den Nominalwert, das Ausgabeland, Prägejahr und Prägestätte und ggf. auch das Thema der Münze zur Wertermittlung heranziehen. Das alles klingt aufwändig und schwierig? Das klingt nicht nur so – das ist es auch. Das Gebiet der Numismatik ist sehr umfassend und um den korrekten Wert einer Münze zu ermitteln, sollte man über entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Wer kann das schon von sich sagen?

Wenn Sie also Ihre Münzen verkaufen wollen oder zumindest erst einmal den Wert wissen möchten, beauftragen Sie uns mit der Wertermittlung. Einer unserer Experten wird Ihre Schätzchen unter die Lupe nehmen und Ihnen sagen, ob es sich lediglich um einen rein ideellen Wert handelt oder ob Sie Ihre Münzen/Ihre Münzsammlung monetarisieren können.

Verkauf von Silbermünzen

Haben Ihre Silbermünzen einen gewissen Wert, können Sie uns diese gern zum Kauf anbieten, natürlich ebenso alle anderen Münzen und Münzsammlungen. Haben die Münzen keinen Sammlerwert, erfolgt der Ankauf zum jeweilig aktuellen Tagespreis des verwendeten Edelmetalls, der Schwankungen unterworfen ist.

Bieten Sie uns einfach alle Münzen an – manch unscheinbare Münze hat einen hohen Sammlerwert, während andere Münzen, die der Laie als für den Sammler hochwertig einstufen würde, lediglich den Schmelzpreis einbringen.

Wir kaufen außerdem Schmuck, Altgold (auch Zahngold mit Zähnen), Silberbesteck und Tafelsilber, Edelsteine (gefasst oder ungefasst), antike Taschenuhren und Designer-Uhren an. Erkundigen Sie sich einfach telefonisch, persönlich, per E-Mail oder per Fax – einer unserer Mitarbeiter antwortet Ihnen schnell und kompetent!