hausbesuche Wir machen Hausbesuche in Berlin / Brandenburg

telefonnummer 030 - 612 911 70

uhren

Uhren: Meisterwerke der Zeitmessung

Uhren gehören zu den beliebtesten Fashionaccessoires, die heute auf internationaler Ebene zu finden sind. Neben den klassischen Modeuhren wie sie von Herstellern wie Casio angeboten werden, gibt es noch heute zahlreiche Uhren, die von höchstem Wert sind. Sie könnten als Wertanlagen aufwarten und bestechen durch ihre extreme Wertstabilität.

Solche Meisterwerke in der Zeitmessung geben sich beispielsweise in Gestalt der goldenen Uhren zu erkennen. Noch immer haftet der Damenuhr in Gold etwas Kostbares an. Waren Uhren dieser Art als Schmuck in der Vergangenheit noch recht häufig, sind sie heute wahre Exoten und werden beispielsweise durch die moderne Damenuhr von Casio abgelöst. Verantwortlich dafür sind vor allem die hohen Goldpreise. Die Preise, die heute für das Edelmetall gezahlt werden, haben in den letzten Jahren sukzessive zugelegt.

Auch wenn wahre Meisterwerke der Uhrenherstellung heute nur noch vergleichsweise selten zu finden sind, gelingt einigen Herstellern noch immer manch ein Chronograph, der durch Qualität und Design gleichermaßen überzeugen kann. Sowohl für Herren als auch für Damen halten die bekanntesten Marken (wie z.B. Rolex, Breitling, Omega, Cartier, Ebel, Chopard etc. ) eine breite Auswahl an unterschiedlichen Uhren bereit. Damenuhren sind dabei in der Regel ein Stück eleganter gestaltet. Dagegen geben sich Herrenuhren meist bereits durch ihre Maße als solche zu erkennen.

Wir sind Ihr Uhrenspezialist

Als Juwelier heißen wir Sie mit Ihren Uhren herzlich willkommen. Bei uns sind Sie bestens aufgehoben, wenn es darum geht einen Chronograph wieder in Gang zu bekommen. Unter Anwendung unserer jahrelangen Erfahrung übernehmen wir in Ihrem Auftrag die Uhr Reparatur. Sowohl bei älteren als auch bei neuen Modellen können durch den Alltag oder ein Versehen Defekte entstehen, die die Arbeitsweise beeinträchtigen. Bei uns haben Sie die Möglichkeit Uhren reparieren zu lassen.

Unter Anwendung modernster Werkzeuge und Berücksichtigung jahrelanger Erfahrung beheben wir Fehler der verschiedensten Art und bringen Ihre Uhr, ob von Casio oder anderen Marken, wieder in Gang. Herrenuhren und Damenuhren bedienen sich an ganz verschiedenen Techniken. Neben Funkuhren finden sich in den Kollektionen der Marken noch immer Uhren, die sich an der traditionellen Arbeitsweise bedienen. Bei ihnen ist die Zeiteinstellung per Hand erforderlich.

Als zusätzlichen Service haben wir ebenso den Batteriewechsel in unser Angebot integriert. Benötigt Ihre Uhr von Casio oder einem anderen Hersteller eine neue Batterie, können Sie sich bequem an uns wenden. Geben Sie diese einfach in unserem Geschäft in Berlin Charlottenburg oder Spandau ab. Unsere Mitarbeiter werden sich schnellstmöglich um Ersatz bemühen.

Außerdem haben wir eine große Auswahl an Uhrenarmbändern. Diese werden sofort vor Ort ausgewechselt.

Machen Sie Ihren Zeitmesser zu Geld

Mit Juwelier & Leihhaus Berlin haben Sie die Möglichkeit, Ihre Uhr in Bargeld umzuwandeln. Bei der Herren- und Damenuhr aus Gold können Sie unseren Goldankauf in Anspruch nehmen und sie bequem veräußern. Sind Sie zwar auf zusätzliches Geld angewiesen, möchten sie aber nicht dauerhaft abgeben, steht Ihnen unser Pfandhaus bereit. Sie können Uhren im Pfandhaus ganz bequem beleihen und erhalten damit binnen kürzester Zeit das gewünschte Geld.

So erhalten Sie für Ihre Zeitmesser im Leihhaus einen fairen Preis. Mit dem Geld können Sie sich Wünsche erfüllen, können aber auch finanzielle Engpässe flexibel überbrücken. Innerhalb von drei Monaten können Sie diese schließlich wieder auslösen.

Wir bieten Ihnen in Verbindung mit den beliebten Chronographen folgende Leistungen:

  • Wir übernehmen sämtliche Reparaturen bei Uhren und stellen damit wieder die volle Funktionstüchtigkeit her.
  • Wir führen in Ihrem Auftrag den Batteriewechsel durch.
  • Wir haben eine große Auswahl an Echtleder Uhrenarmbändern
  • Auf Wunsch schätzen und bewerten wir den Wert Ihrer Uhr.
  • Sie können Ihren Zeitmesser bei uns beleihen und erhalten unverzüglich Bargeld von uns.

Uhren können einen sehr hohen Wert haben. Aus diesem Grund ist es gerade bei älteren Stücken, bei denen noch mit einem hohen Edelmetallgehalt gerechnet werden kann, eine Beurteilung empfehlenswert. Bei der Bewertung besteht eine der Kernaufgaben darin, die verwendeten Materialien zu analysieren, deren Anteil zu ermitteln und sie der Berechnung zu Grunde zu legen.

Ein unverzichtbares Element

In rasanter Geschwindigkeit haben sich Uhren über Jahre hinweg zu einem unverzichtbaren Element des menschlichen Zusammenlebens entwickelt. Wie kaum etwas anderes bestimmen sie die Tages- und Terminplanung. Gleichzeitig bilden sie aber auch die wichtigste Grundlage für ein gemeinschaftliches Zusammensein. Als Messgerät sind sie im Alter fest verankert und geben in punkto Zeit seit jeher den Ton an. Waren Uhren in der Vergangenheit in erster Linie gefragt, um die Zeit ablesen zu können, stellen sie heute mehr denn je ein Modeaccessoire dar.

Entsprechend viel Aufmerksamkeit genießt das Design, das den zahlreichen Modellen anhaftet. Der Zeitmesser hat eine mehrere Jahrtausende andauernde Entwicklung meistern können, die angefangen von den einfachsten Varianten der Zeitmessung bis hin zu den heutigen Luxusuhren reicht. Dabei war es schon vergleichsweise früh üblich Uhren beleihen lassen. So wurden sie in der Historie beispielsweise getauscht, wenn es darum ging offene Rechnungen zu begleichen. Immer wieder kam es in der Entwicklung von Uhren zu einer Art Wechselwirkung, die vor allem von der gesellschaftlichen Stellung geprägte wurde.

Mehr denn je stellt sie heute einen grundlegenden Parameter des Zusammenlebens dar. Sie kennzeichnet und verdeutlicht die Zeit. Mit der wachsenden Aufmerksamkeit, die Uhren seit Jahren genießen, sind die Zeitmesser zu den kleinen Designwundern geworden. Heute investieren die Hersteller mehr Aufmerksamkeit denn je, in das Design der einzelnen Uhren und schaffen dadurch eine beispiellose Bandbreite an verschiedenen Kollektionen.

Ein unverzichtbarer Alltagsgegenstand

In vielerlei Hinsicht haben sich Uhren in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Alltagsgegenstand entwickelt. Heute wird je nach Einsatzbereich zwischen ganz verschiedenen Uhrenformen unterschieden. Eine der Bekanntesten ist sicherlich die Armbanduhr. Sie dient nicht nur als Zeitmesser, sondern hat sich ebenso als Schmuckstück bewährt. Gerade bei ihr liegen Funktion und Design ausgesprochen nah beieinander. Das Design der Armbanduhr ist eines der wichtigsten Verkaufsargumente und besticht demnach durch beispiellosen Facettenreichtum. Jedes Jahr gibt es zahlreiche Kollektionen, die sich voll und ganz Armbanduhren widmen.

Armbanduhren sind nicht zuletzt aber auch immer Modeaccessoires der ganz besonderen Art Sie begeistern mit ihren atemberaubenden Akzenten und machen die Zeitmessung zum aufregenden Designwunder. Das Angebot an Armbanduhren wird bis heute durch beinahe unzählige weitere Formen ergänzt. Dazu gehören beispielsweise Wand- und Taschenuhren. Wanduhren sind unverzichtbare Einrichtungsgegenstände, die an den verschiedensten Standorten in Szene gesetzt werden.

Auch bei ihnen genießt das Design ein doch beachtliches Maß an Aufmerksamkeit. Taschenuhren waren insbesondere in der Vergangenheit ausgesprochen beliebt. Mittlerweile sind sie zwar nicht mehr so präsent, können aufgrund ihres Designs aber durchaus als wahre Schmuckstücke aufwarten. Edle Materialien wie Gold und Silber machen Uhren besonders kostbar und sorgen für außergewöhnliche Designs.

Vergoldete Gehäuse lassen Uhren zu Wertgegenständen avancieren, die durch Stabilität begeistern.

Uhren außerhalb des Alltags

Nicht nur im Alltag sind Uhren heute gern gesehen. Für Wissenschaft und Raumfahrt haben sich die Zeitmesser zu hochpräzisen Systemen entwickelt, die ebenso unverzichtbar sind. Die wohl komplexesten Systeme dieser Art sind die Weltzeit und die Atomzeit. Systeme dieser Art sind ausgesprochen umfangreich. Sie stehen durch die Zeitzeichensender auf der einen und dem Satellitenfunk auf der anderen Seite zur Verfügung. Heute ist es in der Astronomie möglich, die Zeit bis auf eine Millisekunde genau zu messen. In der Historie war die Zeitmessung eng mit den Räder- und Elementaruhren verbunden. Dies hat sich bis heute verändert. Heute genießen sie nur noch vergleichsweise wenig Bedeutung, sind jedoch insbesondere bei Sammlern und Enthusiasten weiterhin ausgesprochen beliebt. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die erste Massenproduktion von Uhren. Insbesondere in einzelnen Regionen setzte sie sich in wahrlich beispielloser Form durch. So hat sich in Deutschland beispielsweise der Schwarzwald zur Heimat der Uhrenproduktion entwickelt und wurde bundesweit zu einem der wichtigsten Standorte auf diesem Gebiet.

Auch in Frankreich gab es eine Region, die sich in der Uhrenentwicklung zum vorherrschenden Anlaufpunkt entwickelt hat. So wurde in dem deutschen Nachbarland die erste Comtoise-Uhr entwickelt. In den Vereinigten Staaten von Amerika setzte sich recht schnell die Taschenuhr aus industrieller Fertigung durch. Sie entwickelte sich zu einer der beliebtesten Uhren. Zu Beginn der industriellen Fertigung stellte die Taschenuhr in den USA ein Kunstwerk aus hochwertiger Produktion dar. Recht schnell wurde die Taschenuhr dann jedoch zu einem ausgesprochen erfolgreichen Massenartikel.

Eine der bekanntesten Uhren in den USA war die Dollar Watch. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein konnte sie millionenfach verkauft werden. In Deutschland gelang Ende des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Meilenstein. Die Firma Strasser & Rhode und Siegmund Riefler entwickelten die ersten Präzisionspendeluhren. Über Jahre hinweg handelte es sich bei ihnen um die wohl genauesten Uhren, die auf dem Markt zu finden waren. Sie wurden zum einen für Zeitdienstzwecke und zum anderen für astronomische Beobachtungen eingesetzt. In der Feinmechanik wurden immer wieder atemberaubende Meilensteine erzielt.

Erst durch die Meilensteine in der Feinmechanik wurde es schließlich möglich, auch ausgesprochen anspruchsvolle Uhren zu fertigen, die über die Grande Complication verfügten.

Die aufkommende flächendeckende Stromversorgung ging schließlich auch bei den Uhren mit einer konsequenten Weiterentwicklung einher. Schnell machte sich der Wunsch breit, die Elektrizität ebenso für Uhren nutzen zu können. In Form jener Uhren mit Aufziehmechanismus hielten sie schließlich in der Uhrenwelt Einzug. Um die Uhren aufziehen zu können, verfügten sie über einen netzgespeisten Elektromotor.

Die ersten Uhren, die damit ausgerüstet wurden, waren Turmuhren. Sie waren mit schweren Gewichten versehen und galten in der Öffentlichkeit rasch als die wichtigsten Zeitmesser. Aber auch in Präzisionsuhren wurde die Elektrizität rasch zum wesentlichen Ausstattungsmerkmal.

Immer wieder wurden im Laufe der Zeit ganz neue Uhren entwickelt, die in ihrer grundlegenden Funktionsweise kaum unterschiedlicher sein konnten. Ein doch recht wichtiges, jedoch auch sehr kurzes Intermezzo stellen die sogenannten Synchronuhren dar. An sie erinnert heute nur noch recht wenig. Die Synchronuhren waren dazu in der Lage, die Netzfrequenz des Wechselstromnetzes als Zeitnormal einzusetzen. Ein entscheidender Vorteil dieser Uhren war die preiswerte Herstellung. So erwiesen sich die Herstellungskosten als ausgesprochen niedrig und sorgten dafür, dass sie schließlich auch als Großuhren in der Industrie eingesetzt werden konnten. Die ersten Miniaturuhren wurden zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Schmuckuhren integriert.

Angetrieben von purem Innovationsgeist wurden so jene Modelle entwickelt, die heute an die Damenuhr von Casio erinnern.